VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Samstag 24.08. ab 13 Uhr Schleiferlturnier mit anschließendem Fischwurstessen! +++

Herren und Damen auf Platz 2 in die Pfingstpause

6. Juni 2019 | Herren, Damen

Landesliga-Herren TC Hengersberg

Die Landesligatruppe des TC Hengersberg: (hinten von links) David Dobler, Adrian Preisinger, Raimund Knogler, Johannes Streifeneder, (vorne von links) Valentin Meier, David Weber, Jonathan Grimm.

Landesliga-Herren unterliegen Aschheim knapp und siegen klar gegen Großhesselohe

Nun hat es also auch die Herrenmannschaft erwischt. In der Landesliga musste das Team jetzt seine erste Saisonniederlage hinnehmen. An Christi Himmelfahrt unterlag man einem der Aufstiegsfavoriten, dem TC Aschheim, knapp und unglücklich mit 4:5. Erneut mussten die Doppel entscheiden, da es nach den Einzeln 3:3 stand. Für die 3 Punkte sorgten Jonathan Grimm, Raimund Knogler und Johannes Streifeneder. Jeweils knapp unterlagen David Simon, David Weber und David Dobler. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Während Knogler/Streifeneder souverän siegten, war für Weber/Dobler gegen die englisch/italienische Kombination aus Aschheim, Johnathen Binding/Alberto Nieri nichts zu holen. Die Entscheidung fiel im Einser-Doppel, das Simon/Grimm nach hartem Kampf knapp mit 5:7 6:7 verloren. Nur 3 Tage später aber war schon wieder Zeit zur Wiedergutmachung, als mit dem TC Großhesselohe einer der größten Bayerischen Vereine seine Visitenkarte in Hengersberg abgab. Ganz ohne Legionäre traten die Hengersberger gegen die Großstädter aus München an und das sollte kein Nachteil werden. Bereits nach den Einzeln stand der Sieg fest, denn alle 6 Matches konnten gewonnen werden. David Weber, Jonathan Grimm, Raimund Knogler, Johannes Streifeneder, David Dobler und Adrian Preisinger konnten allesamt überzeugen und für die uneinholbare Führung nach den Einzeln sorgen. Einen kleinen Schönheitsfehler leistete sich anschließend noch das Doppel Streifeneder/Dobler, während Preisinger/Valentin Meier siegreich blieben. Grimm/Knogler siegten durch Aufgabe ihrer Gegner. Somit belegen die Herren nach 5 von 7 Spieltagen sensationell Platz 2 in der Tabelle und erwarten nach der Pfingstpause, am 30. Juni auf heimischer Anlage den Spitzenreiter aus Vilsbiburg.

Damen zweimal erfolgreich

Auswärtsstärke demonstrierten die Landesliga-Damen in ihren letzten 2 Begegnungen vor der Pause. Jeweils mit 8:1 gewannen sie beim TC Günzburg und beim TC RW Landshut. In Günzburg siegten Karina Hofbauer, Steffi Baumgartner, Carmen Lehner, Clara Drasch und Nicole Berger in den Einzeln und die Doppel Hofbauer/Lehner, Baumgartner/Berger sowie Drasch/Magdalena Sagerer. Mit dem gleichen Endergebnis, aber doch deutlich knapper verliefen die Spiele in Landshut. Wieder mit Eva Nyikos an Position 1 sollte nach den Siegen gegen WB Landshut und RW Deggendorf auch das dritte und letzte Niederbayern-Derby gewonnen werden. Und der Sieg war dann auch bereits nach den Einzeln unter Dach und Fach. Lediglich Steffi Baumgartner musste ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Nyikos, Karina Hofbauer, Carmen Lehner, Clara Drasch und Nicole Berger blieben jeweils siegreich. Anschließend wurden auch noch alle 3 Doppel klar gewonnen und man konnte den vierten Saisonsieg feiern. Ebenso wie die Herren liegen nun auch die Damen mit 8:2 Punkten nur ganz knapp hinter dem Spitzenreiter, dem TC Schießgraben Augsburg.

Und auch hier kommt es am 30. Juni 2019 zum direkten Vergleich auf heimischer Anlage. Beide Spiele beginnen um 10 Uhr. Die hoffentlich sehr zahlreichen Zuschauer erwartet hochklassiges und spannendes Tennis.

Text: Roman Preisinger