VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Heute um 19 Uhr Mitgliederversammlung +++

Landesligateams bleiben weiter ungeschlagen!

30. Juni 2021 | Turnier, Herren, Damen, Jugend

Trotz einer Handgelenksverletzung gewann der Kapitän der Herrenmannschaft, Jonathan Grimm, sein Einzel

Trotz einer Handgelenksverletzung gewann der Kapitän der Herrenmannschaft, Jonathan Grimm, sein Einzel

Schlechte Nachrichten aus dem Lager der österreichischen Legionäre musste Coach Raimund Knogler im Vorfeld des Landesligaderbys gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC BW Fürstenzell verarbeiten. So musste er die Ausfälle von Philipp Bachmeier (krankheitsbedingt) und von Oli Hinterleitner (Sterbefall in der Familie) kompensieren. Mit der Aufstellung David Simon, Jonathan Grimm, David Weber, Raimund Knogler, Johannes Streifeneder und Florian Pimishofer hoffte man, Fürstenzell dann doch Paroli bieten zu können. Schließlich wusste man bereits im Vorfeld, dass Fürstenzell in Bestbesetzung antreten kann. Lediglich ein deutscher Spieler stand im Aufgebot der Heimmannschaft, dazu kamen 3 österreichische und 2 tschechische Cracks. In keinster Weise war somit davon auszugehen, dass die Partie bereits nach den Einzeln entschieden sein wird. Lediglich David Simon auf Position 1 musste sich mit 4:6, 4:6 seinem Landsmann Niklas Waldner geschlagen geben. In ausgezeichneter Form präsentierte sich Mannschaftsführer Jonathan Grimm. Fast fehlerfrei spielend gewann er den ersten Satz mit 6:2. Durch eine Handgelenksverletzung gehandicapt musste er den zweiten Satz dann mit 1:6 laufen lassen, um im Matchtiebreak nochmal voll angreifen zu können. Diesen gewann er dann wiederum deutlich mit 10:4 gegen Florian Walcher. Überragendes Tennis bot David Weber gegen Peter Grißmann. Hochkonzentriert konnte er den favorisierten Fürstenzeller, der mit Powertennis durchaus zu überzeugen wusste, mit 6:3,6:2 bezwingen. Eher wenig Probleme hatte Knogler gegen Dominik Hutterer bei seinem deutlichen 6:0, 6:1 Sieg. Zwei enge Kisten waren die Partien auf den Positionen 5 und 6. Mit 6:4, 4:6, 10:6 gewann Johannes Streifeneder gegen Tomas Fiala und Florian Pimishofer setzte sich ebenfalls ganz knapp mit 7:6, 7:5 gegen Premysl Fiala durch. Auf die Doppel wurde im Anschluss verzichtet. Mit einem 6:3 Sieg konnten sich die Herren somit wieder auf den Heimweg machen.

Ebenfalls noch ungeschlagen ist das Damen Landesligateam. Auch sie kehrten mit einem 6:3 Auswärtssieg beim TC Passau Neustift heim. Dabei feierte mit der erst 12-jährigen Lara Wagner ein Riesentalent ihr Landesligadebüt. Ganz knapp musste sich Steffi Baumgartner auf Position 1 der Österreicherin Bettina Kreindl mit 6:2, 3:6, 7:10 geschlagen geben. Deutlich siegte auf Position 2 Helena Nyikos gegen Monika Rotarski mit 6:0, 6:3. Knapp war es bei Carmen Lehner. Sie siegte gegen Katrin Ahollinger mit 6:7, 6:4, 10:6. Hannah Brandl und Clara Drasch hatten hingegen wenig Mühe mit ihren Gegnerinnen. Hannah siegte 6:0, 6:1 gegen Johanna Steinhuber und Clara gewann gegen Susanne Zipfer mit 6:1, 6:1. Auf Position 6 durfte somit Lara Wagner erstmalig Landesligaluft schnuppern. Bereits extrem abgebrüht und cool spielte sie auf einem extrem hohen Niveau und durfte folgerichtig auch gleich ihren ersten Landesligasieg feiern. Mit 6:4, 6:0 fertigte sie Katharina Sollfrank ab und sorgte für die 5:1 Führung nach den Einzeln. Verletzungsbedingt konnte Baumgartner zum Doppel leider nicht mehr antreten. Während Nyikos und Wagner siegreich das Doppel gestalten konnten, mussten Lehner und Brandl noch eine Niederlage einstecken, was jedoch an der guten Stimmung im Team nichts mehr änderte. Schließlich ist das Saisonziel Klassenerhalt bereits am dritten Spieltag erreicht.

Am kommenden Sonntag erwarten die Herren mit dem TC RW Gersthofen den Tabellenzweiten zum Schlagerspiel. Gersthofen wird bereits am Samstag anreisen und am Abend noch eine Trainingseinheit einlegen. Das allein zeigt schon, dass sich das Herrenteam auf einen besonders motivierten Gegner einstellen muss. Die Damen empfangen zeitgleich den TC RW Eschenried II. Spielbeginn ist jeweils 10 Uhr. Zuschauer sind erlaubt, der Eintritt ist kostenlos.

Die zweite Herrenmannschaft hatte DJK Neuhaus zu Gast und setzte sich mit 6:3 durch. Ihre Einzel gewannen David Dobler, Valentin Meier, Adrian Preisinger, Christoph Größl und Christian Zißlsberger, im Doppel siegten Preisinger/Max Jahrmann.

Eine klare 1:8-Niederlage mussten die Damen 2 zu Hause gegen den TC Pfarrkirchen hinnehmen, den Ehrenpunkt erkämpfte sich im Doppel Annette Schwiewagner-Knogler mit ihrer Tochter Anna Schwiewagner.

Mit 1:5 unterlag das vierte Herrenteam bei DJK Windorf, für den Ehrenpunkt sorgte Gabriel Holler.

Die Herren 30 spielten beim TC Blau-Weiß Fürstenzell, die Gastgeber siegten 6:3. Für Hengersberg punkteten Peter Jantsch, Thomas Jantsch und das Doppel Marco Morsak/P. Jantsch.

Einen 5:4-Heimerfolg bejubelten die Herren 40 gegen den TC Vilshofen. Verantwortlich waren Christian Schmid, Thomas Gessendorfer, Stephan Drasch sowie die Doppel Christian Gegenfurtner/Robert Weiss und Schmid/Gessendorfer.

Die Herren 50 hatten es mit dem TSV Natternberg zu tun, 7:2 endete die Partie für Hengersberg. Roman Preisinger, Siegfried Sterr, Klaus Gegenfurtner und Johannes Grimm gewannen ihre Einzel, alle drei Doppel entschieden sie für sich (Sterr/Gegenfurtner, Preisinger/Michael Wendlandt, Robert Alfery/Grimm).

Die Junioren bezwangen den TC Grün-Weiß Vilsbiburg mit 6:0, Christoph Größl, Marius Braun, Jonas Rankl, Jannik Rummler und die Doppel Größl/Rummler bzw. Braun/Rankl ließen ihren Gegnern keine Chance.

Die zweite Juniorenmannschaft siegte beim TC Niederalteich 5:1, Anton Erlich, Lukas Wittenzellner, Lukas Hupf, Roman Erlich und das Doppel Wittenzellner/Hupf gewannen ihre Matches.

Die Juniorinnen ließen beim 6:0 gegen den TC Seebach nichts anbrennen, Tamara Ritzinger, Anna Schwiewagner, Kristina Wagatha, Luca Marie Praska und die Doppel Ritzinger/Wagatha bzw. Schwiewagner/Praska punkteten.

Das zweite Juniorinnenteam war beim TC Regen mit 4:2 erfolgreich, es siegten Lorena Lorenz, Laura Marie Weber, Hannah Göbl und das Doppel Eva Zißlsberger/Weber.

Mit 0:6 verloren die Knaben gegen den TC Blau-Weiß Fürstenzell, die zweite Knabentruppe musste sich dem TC Rot-Weiß Deggendorf mit 1:5 geschlagen geben, Maximilian Sterr gewann sein Einzel.

Die Mädchen verloren 0:6 gegen DJK-TC Büchlberg, das dritte Mädchenteam war beim TSV Altenmarkt ohne Chance, die Partie gewannen die Gastgeber 5:1, für den Ehrenpunkt sorgte Anna Wiesmüller.

Die Bambini bezwangen den TC Eggenfelden 4:2, Silvan Lorenz, Deniz Kaltenhauser, Noah Lantermann und das Doppel Lorenz/Maximilian Sterr waren für den Erfolg verantwortlich.

Klare Niederlagen gab es für das zweite U10 Team beim TC Schöllnach (0:10) und für die dritte U8 Mannschaft beim TC Seebach II (0:5).

An diesem Wochenende finden folgende Begegnungen statt.

Freitag, 16 Uhr, U10 II gegen ASV Loh, U8 II gegen TC Seebach 2

Samstag, 9 Uhr, Junioren 2 gegen ESV Deggendorf 2, Juniorinnen 2 gegen TSV 1883 Bogen, Mädchen gegen TC Künzing

Samstag, 14 Uhr, Herren 40 gegen TC Lallinger Winkel, Herren 50 gegen TC Bad Füssing

Download:

Donau Anzeiger 01. Juli 2021 (PDF)

 

Passauer Neue Presse 01. Juli 2021