VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg


Tennisclub Hengersberg bestätigt Vorstandschaft

16. November 2019 | Allgemein, Verein

Die neu gewählte Vorstandschaft, vorne von links: Stephan Drasch, Holger Schwiewagner, Siegfried Sterr, Roman Preisinger, Alexander Lehner, Adrian Preisinger, hinten von links: Edgar Luksch, Paul Liebl, Roland Bernreiter, Doris Rauch, Elke Zißlsberger, Andrea Kammerer, Valentin Meier, Peter Deinzer, Walter Aidenberger, Matthias Wiesmann, es fehlt Fritz Meier

Die neu gewählte Vorstandschaft, vorne von links: Stephan Drasch, Holger Schwiewagner, Siegfried Sterr, Roman Preisinger, Alexander Lehner, Adrian Preisinger, hinten von links: Edgar Luksch, Paul Liebl, Roland Bernreiter, Doris Rauch, Elke Zißlsberger, Andrea Kammerer, Valentin Meier, Peter Deinzer, Walter Aidenberger, Matthias Wiesmann, es fehlt Fritz Meier

Tennishalle übertrifft sämtliche Erwartungen

Zum 30. September ging ein Vereinsjahr zu Ende, in dem wieder sportliche Erfolge zu Buche standen, in dem erneut investiert und die Schulden schön getilgt wurden. Es war wieder ein Jahr mit einer sehr hohen finanziellen Belastung aufgrund des Hallenbaus im Jahr 2010 und trotzdem wurde wieder ein tolles finanzielles Ergebnis erreicht. Zum 01.01.2019 meldete der Verein dem BLSV 517 Mitglieder, davon 174 Jugendliche. Die Auslastung der Halle war gigantisch und es konnte ein Rekordergebnis eingefahren werden. Insgesamt wurden 5968 Stunden gebucht, auf 28 Wochen umgerechnet ergibt das einen Schnitt von 213 Stunden pro Woche. Das bedeutet, dass über 600 Sportler wöchentlich unsere Halle nutzen, so Preisinger, der sich auch begeistert zeigte, dass ca. die Hälfte davon Kinder und Jugendliche sind. Preisinger dankte Elke Zißlsberger für die vorzügliche Arbeit als Hallenverwalterin. Er ging auch auf die Photovoltaikanlage ein und konnte mitteilen, dass die Zahlen erfreulich sind. In der vergangenen Wintersaison fanden zwei niederbayerische Nachwuchsmeisterschaften in Hengersberg statt. Hier galt sein Dank Turnierleiter Alexander Lehner für die Durchführung. Der Verein hat seine Homepage erneuert, sein besonderer Dank galt Julia und Roland Ritter für die Aufbereitung der gelungenen neuen Seiten und Alexander Lehner, welcher diese nun mit dem Ehepaar Ritter pflegt. Eine neue Saisonvorbereitung nahm die Herrenmannschaft in Angriff, das Konditionstraining bestand in Ruhpolding mitunter durch Langlaufen. Erstmals begann für ca. 50 Tennisbegeisterte die Sommersaison mit einem Trainingslager in Kroatien. Preisinger bedankte sich bei Raimund Knogler für die tolle Vorbereitung und Ausrichtung dieses Events, auch im kommenden Jahr wird diese Fahrt wieder angeboten. 29 Mannschaften, davon 20 Jugendmannschaften nahmen an der Punkterunde teil, die ersten Mannschaften der Junioren, Juniorinnen und Knaben spielten alle in der höchsten Spielklasse, der Bezirksliga und konnten dort hervorragende Ergebnisse erzielen. Sportlich war das Jahr 2019 wieder sehr erfolgreich. Bezüglich der Abwicklung der Punktespiele dankte Preisinger Sportwart Stephan Drasch und Jugendwart Adrian Preisinger für ihre Vor- und Nacharbeiten sowie Ferdl Bayer für die Bewirtung bei den Spielen der Landesligamann-schaften. Erfreut war der erste Vorsitzende über das hohe Zuschauerinteresse bei den Heimpartien der Landesligateams. Die Damen wurden Vizemeister und die Herren wurden Vierter, was jeweils hervorragende Ergebnisse darstellen. Die Saisonabschlussfeier der Mannschaften war ein Riesenerfolg. Am 1. August fuhren 49 Tennisfreunde zum Viertelfinale des ATP-Turnieres nach Kitzbühel, hier bedankte sich Preisinger bei Roland (Bane) Bernreiter für die Organisation. Das inzwischen traditionelle Fischwurstessen in Verbindung mit einem Schleiferlturnier wurde Ende August abgehalten, sein Dank galt Oberfischer Paul Liebl, der es schaffte, wieder ca. 300 Fischwürste zu zaubern sowie Bierspender Christian Drasch, der wie alle Jahre wieder großzügig ein paar Liter sponserte. Erfreut teilte Preisinger mit, dass Stephan Drasch am 29. Mai durch den Markt Hengersberg geehrt wurde, er erhielt die Goldene Ehrenamtsnadel für 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit beim Tennisclub Hengersberg. Zum Schluss seiner Rede bedankte sich der erste Vorsitzende bei seinen Vorstandsmitgliedern für die tolle Zusammenarbeit und weil hier alle zusammenhelfen, ist der Erfolg, den der Verein zweifelsfrei hat, auch möglich.

Sportwart Stephan Drasch ging auf die sportlichen Ereignisse wie Punkterunde, Niederbayerische Meisterschaften, Markmeisterschaften ein. Es ist erfreulich, dass wiederum die Mannschaften hervorragende Ergebnisse erzielt haben. In der Winterrunde wurden die Herren Erster, die Damen und Junioren landeten auf dem zweiten Platz Bei den niederbayerischen Hallenmeisterschaften der Damen und Herren in Straubing siegten Karina Hofbauer und David Weber, im Freien wurde Jonathan Grimm souverän Niederbayerischer Meister, Karina Hofbauer besiegte im Endspiel ihre Mannschaftskameradin Steffi Baumgartner. Den Bezirkstitel im Freien holten sich die Juniorinnen, Vizemeister wurden in der Bezirksliga die Damen 2 und die Knaben, den dritten Platz in der Bezirksliga erkämpften die Herren 50. Den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 schafften die Herren 2. Die Mixedmarktmeisterschaft A entschieden Hannah Brandl und Jonathan Grimm für sich, die im Finale Luca Praska und Valentin Meier schlugen. In der B-Konkurrenz gewannen Andrea Kammerer und Jürgen Achatz vor Doris Rauch und Andreas Zißlsberger. Ferner berichtete der Sportwart noch über das Kleinfeldtennis und die Ballschule. Rund 80 Kinder von 4 bis 9 Jahren nehmen aktuell daran teil. Zum Abschluss seines Vortrages bedankte sich Drasch bei allen, die dazu beitragen, dass der sportliche Erfolg beim TCH so hoch ist.

Jugendwart Adrian Preisinger begann seinen Rechenschaftsbericht mit dem Besuch des Nikolauses am 07.12.2018, wobei die jüngsten Kids eine TC Hengersberg-Trinkflasche erhielten. Bei den Niederbayrischen Hallenmeisterschaften nahmen 17 Jugendliche des Tennisclubs teil, jeweils Vizemeisterinnen wurden Hannah Brandl (U14) und Carmen Lehner (U16). Bei der Hallenübernachtung, die für Kinder von 6 bis 12 Jahre angeboten wurde, nahmen 28 Nachwuchscracks teil. Schlaflager vorbereiten, Kennenlernspiel im Bistro, Abendessen mit Schnitzel und Pommes, Hallenolympiade mit mehreren Teams, Fackelwanderung, Hallendisco mit Tennis, Fußball und Hockey sowie Frühstück am kommenden Morgen standen auf dem Programm. 33 Jungs und 38 Mädls nahmen am Sommertraining (Großfeld) teil. Im Großfeld starteten 13 Mannschaften, davon waren 7 unter den Top 3 ihrer Klassen. Adrian Preisinger dankte allen ehrenamtlichen Trainern für ihren Einsatz. Bei den Niederbayerischen Sommermeisterschaften nahmen 9 Kids teil. Hannah Brandl wurde in der U14 Vizemeisterin, Christoph Größl wurde in der U14 Dritter und im Doppel der U14 holten sich Hannah Brandl und Anna Schwiewagner den Vizetitel. Bei der Tenniswoche nahmen 45 Kinder teil, 3 Tage lang trafen sie sich auf der Anlage an der Ohe. Die 20 Kids der älteren Generation starteten jeweils mit einem morgendlichen Lauf, das WarmUp mit den 25 Nachwuchskids fand im Kleinfeld statt. Anschließend wechselte das Programm mit Tennis, Hockey, Ball und Koordinationsspielen sowie dem Tenniswochen üblichen Biathlon. Preisinger bedankte sich bei Sigal Sterr für die Organisation sowie dem Trainerteam für ihre Mitarbeit. Von den 11 Trainer/innen (Simone Berger, Clara Drasch, Julia Kammerer, Carmen Lehner, Magdalena Sagerer, Marius Braun, Adrian Preisinger, Sigal Sterr, Tizian Thaler, David Weber, Matthias Wiesmann) waren 7 unter 20 Jahre und fast alle haben selber schon als Kinder in der Tenniswoche teilgenommen. Das letzte Event der Jugend war die Saisonabschlussfeier der Jahrgänge 2005 bis 1995. Ca. 35 Teilnehmer waren zum Schleiferlturnier und zur anschließenden Party gekommen. Zum Ende bedankte sich Preisinger bei den Eltern für die tolle Unterstützung.

Die nackten Zahlen präsentierte Kassier Holger Schwiewagner, wobei dieser mit der Entwicklung sehr zufrieden ist. Nachdem er die Einnahmen und Ausgaben erläuterte, dankte ihm Kassenprüfer Michael Wendlandt auch im Namen seines Kollegen Werner Barth für die Arbeit und bescheinigte ihm eine lückenlose und hervorragende Kassenführung. Wendlandt bat die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder um Entlastung der Vorstandschaft, dem durch die Versammlung einstimmig zugestimmt wurde.

Für langjährige Mitgliedschaft erhielten Margarete Hinterberger das Ehrenzeichen in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft und Sigal Sterr das Ehrenzeichen in Silber mit Gold für 40-jährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung erhielten vier Vorstandsmitglieder aus den Händen von Otto Baumann, Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes. Walter Aidenberger erhielt die Verdienstnadel III/2. in Bronze mit Kranz und Urkunde für 10-jährige Mitarbeit (2009 bis dato) in der Vorstandschaft, er war einer der wichtigsten Personen (Architekt) beim Bau der Tennishalle. Roland Bernreiter bekam die Verdienstnadel III/4. in Silber mit Gold und Urkunde für 20-jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft. Er war von 1999 bis 2001 Beisitzer, 2001 bis 2015 Jugendwart, 2015 bis dato Beisitzer. Stephan Drasch erhielt die Verdienstnadel III/4. in Silber mit Gold und Urkunde für 20-jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft. Er war von 1995 bis 1999 Jugendwart, von 2003 bis dato ist er als Sportwart tätig. Siegfried Sterr bekam die Verdienstnadel III/6. in Gold mit Kranz und Urkunde für 30-jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft. Er war von 1981 bis 1992 Sportwart, von 1994 bis 1997 und von 2003 bis 2013 Beisitzer, von 2013 bis dato ist er der 2. Vorsitzende des Vereins.

Im Anschluss daran wählten die Mitglieder Matthias Berger zum Wahlleiter und dieser konnte in einer harmonischen Versammlung die Wahl der neuen Vorstandschaft zügig durchführen, da es jeweils nur einen Kandidaten für die Posten gab und somit wurde per Hand abgestimmt. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Erster Vorsitzender ist weiterhin Roman Preisinger, Stellvertreter wie bisher Siegfried Sterr, die Kasse wird wiederum durch Holger Schwiewagner geführt und als Schriftführer/Pressewart fungiert erneut Alexander Lehner. Sportwart bleibt Stephan Drasch, zu seinem Stellvertreter wurde Valentin Meier gewählt. Als Jugendwart steht weiterhin Adrian Preisinger zur Verfügung, sein Stellvertreter ist nun Matthias Wiesmann. In ihren Ämtern wurden Edgar Luksch (Anlagenwart), Paul Liebl (stellvertretender Anlagenwart), Elke Zißlsberger (Hallenverwalterin) sowie die Beisitzer Walter Aidenberger, Roland Bernreiter, Peter Deinzer, Andrea Kammerer, Fritz Meier und Doris Rauch bestätigt. Kassenprüfer bleiben Werner Barth und Mike Wendlandt.

 

 

Die Finalisten der Mixedmeisterschaften, vorne von links: Doris Rauch, Andrea Kammerer, Hannah Brandl, Luca Marie Praska, hinten von links: 1. Vorsitzender Roman Preisinger, Andreas Zißlsberger, Jürgen Achatz, Jonathan Grimm, Valentin Meier
Die Finalisten der Mixedmeisterschaften, vorne von links: Doris Rauch, Andrea Kammerer, Hannah Brandl, Luca Marie Praska, hinten von links: 1. Vorsitzender Roman Preisinger, Andreas Zißlsberger, Jürgen Achatz, Jonathan Grimm, Valentin Meier
Die geehrten Vorstandsmitglieder, von links nach rechts: Otto Baumann, Kreisvorsitzender BLSV, Stephan Drasch, Roland (bane) Bernreiter, Siegfried (Sigal) Sterr, Walter Aidenberger und 1. Vorsitzender Roman Preisinger
Die geehrten Vorstandsmitglieder, von links nach rechts: Otto Baumann, Kreisvorsitzender BLSV, Stephan Drasch, Roland (Bane) Bernreiter, Siegfried (Sigal) Sterr, Walter Aidenberger und 1. Vorsitzender Roman Preisinger