VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: 10.10.2010>>10.10.2020>>10 Jahre Tennishalle in Hengersberg>>Danke an alle, die bisher unsere Plätze gebucht haben und an die, welche zukünftig buchen +++

Damenteam steigt in die Bayernliga auf

7. Juli 2017 | Turnier, Herren, Damen, Jugend

Das erfolgreiche Hengersberger Damen-Tennisteam: (v.l.) Clara Drasch und Roxana Frisch, Nicole Berger und Magdalena Sagerer, Annette Schwiewagner, Helena Nyikos und Karina Hofbauer sowie Steffi Baumgartner und Carmen Lehner.

Das erfolgreiche Hengersberger Damen-Tennisteam: (v.l.) Clara Drasch und Roxana Frisch, Nicole Berger und Magdalena Sagerer, Annette Schwiewagner, Helena Nyikos und Karina Hofbauer sowie Steffi Baumgartner und Carmen Lehner.

Große Freude beim Tennisclub Hengersberg – Unglückliche Niederlage für Herren

Das Sommermärchen der Damen des Tennisclubs Hengersberg in der Landesliga Süd endete mit einem erfreulichen Schluss: Die junge Mannschaft holte sich ungeschlagen als Aufsteiger den Titel und darf in der kommenden Saison in der Bayernliga auf die gelbe Filzkugel schlagen.

Zum Ende der Punkterunde traten die Hengersbergerinnen beim TC Rot-Weiß Landshut an und gewannen knapp mit 5:4. Eine klare Niederlage musste Stefanie Baumgartner gegen Stephanie Vock hinnehmen (0:6, 1:6). Erstmals in dieser Saison nicht als Siegerin vom Platz ging Helena Nyikos, sie verlor gegen Kathrin Weinwurm mit 6:3, 5:7 und 9:11. Eine kämpferische Leistung bot Karina Hofbauer gegen Franziska Richtsfeld beim 4:6, 7:5 und 10:8. Im Matchtiebreak hatte sie bereits mit 3:8 zurückgelegen. Beim Stand von 2:0 für Clara Drasch musste ihre Gegnerin Laura Tabea Klein aufgeben. Nicole Berger gewann gegen Veronika Parg mit 6:3 und 6:4. Carmen Lehner siegte gegen Olga Lyssenko nach Startschwierigkeiten mit 1:6, 6:0 und 10:1. Im Doppel verloren Nyikos/Hofbauer gegen Vock/Weinwurm mit 3:6, 6:0 und 6:10. Den entscheidenden fünften Punkt steuerten Baumgartner/Berger gegen Richtsfeld/Klein bei, die Partie endete mit 6:1 und 6:2. Drasch/Lehner zogen gegen Parg/Lyssenko mit 6:2, 1:6 und 8:10 den Kürzeren.

Unglücklich verloren die Herren gegen den TC Schwaben Augsburg mit 4:5 und müssen nun um den Klassenerhalt zittern. Beide gespielten Matchtiebreaks gingen an die Gäste. Nicht so gut lief es für Gregor Ramskogler beim 4:6 und 0:6 gegen David Minx. Für Spannung pur sorgte Jonathan Grimm gegen Martin Bartonek. Den ersten Satz gewann der Gast im Tiebreak, den zweiten Durchgang entschied Grimm mit 7:5 für sich, der Matchtiebreak war ein Krimi und ging mit 17:19 an den Augsburger. David Simon bezwang Dominique Graf mit 6:3 und 6:3. Johannes Streifeneder musste sich Dominik Garbatschek mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben. David Weber gewann gegen Benedikt Herz mit 7:5 und 6:1. Valentin Meier verlor gegen Andreas Rausch mit 3:6 und 4:6. Zum Erfolg brauchten die Hengersberger somit alle drei Doppelsiege und dieses Unterfangen hätte fast geklappt. Ramskogler/Grimm siegten gegen Minx/Bartonek mit 6:3 und 6:3. Simon/Weber schlugen Graf/Garbatscheck mit 6:2 und 6:0. Die entscheidende Partie zwischen Streifeneder/Dobler und Rausch/Sven Ludwig ging mit 6:7, 6:3 und 10:8 an die Gäste. 

Als Sechster von acht Teams müssen die Hengersberger abwarten, was in den höheren Ligen passiert, ehe sie wissen, ob sie auch in der kommenden Saison der Landesliga angehören.

Die zweite Hengersberger Damenmannschaft hatte den TC Pfarrkirchen zu Gast und setzte sich mit 5:4 durch. Roxana Frisch, Katharina Wagner, Magdalena Sagerer sowie die Doppel Frisch/Diana Preisinger und Anne Apfelbeck/Sagerer sorgten für den Erfolg.

Die zweite Herrenmannschaft verlor beim TC Aicha vorm Wald mit 2:4. Es punktete Christian Zißlsberger im Einzel und im Doppel mit Roman Bauer.

Das dritte Damenteam siegte beim TC Perlesreut 2 mit 6:0. Denise Bochniczek, Franziska Meier, Eva Gebel, Marina Weber sowie die Doppel Bochniczek/Meier und Anneli Gebel/Weber waren erfolgreich.

Klar mit 2:7 verloren die Herren 40 gegen den TC Rot-Weiß Deggendorf, Wolfgang Hartl gewann sein Einzel und im Doppel mit Thomas Gessendorfer.

Die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 machten die Herren 50 beim TC Bad Griesbach perfekt, die Mannen um Roman Preisinger siegten mit 5:4. Preisinger, Alfred Hupf und Rudi Welly waren im Einzel erfolgreich, im Doppel behielten Preissinger/Welly und Siegfried Sterr/Hupf die Oberhand.

Mit 3:3 endete die Partie der Junioren beim TC Eggenfelden, Dominik Hutterer, Christian Zißlsberger und das Doppel Hutterer/Roman Bauer bezwangen ihre Gegner.

Das dritte Juniorenteam gewann gegen den TC Alkofen mit 4:2, Gabriel Holler, Sandro La Chiusa, Jonas Bauer und das Doppel Holler/La Chiusa punkteten.

Die Juniorinnen siegten in Pfarrkirchen mit 5:1. Katharina Wagner, Carmen Lehner, Adriana Renholzberger sowie die Doppel Wagner/Renholzberger und Lehner/Magdalena Sagerer waren erfolgreich.

Die Juniorinnen 2 mussten sich beim TC Oberpöring mit 2:4 geschlagen geben, sie gewannen nur die Doppel. Luca Marie Praska/Carola Lehner und Marie Leitl/Pauline Gebel spielten zusammen.

Mit einem 6:0-Sieg kehrten die Mädchen 2 vom TC Weinberg Linden zurück, Jana Paternoster, Iris Engel, Anneli Gebel, Anna Stadler und die Doppel Paternoster/Gebel bzw. Engel/Stadler siegten.

Das zweite Bambiniteam gewann bei der zweiten Garnitur des TC Rot-Weiß Deggendorf mit 4:2, Lucas Aigner, Julia Doppelhammer, Theresa Drasch und das Doppel Aigner/Doppelhammer sorgten dafür.

Die dritte Bambinimannschaft empfing den TC Niederalteich und setzte sich mit 4:2 durch. Roman Erlich, Lukas Müller und die Doppel Luka Müller/Erlich bzw. Lukas Müller/Eva Gegenfurtner waren erfolgreich.

Text: Alexander Lehner         Foto: Christian Baumgartner