VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Samstag 24.08. ab 13 Uhr Schleiferlturnier mit anschließendem Fischwurstessen! +++

Gute Plätze für Landesligateams

15. Juli 2019 | Herren, Damen

Die Vizemeisterinnen der Landesliga

Clara Drasch, Nicole Berger, Helena Nyikos, Karina Hofbauer, Carmen Lehner, Stefanie Baumgartner, Eva Nyikos

Damen werden Vizemeister 

Mit einem klaren 7:2 Sieg gegen Augsburg Siebentisch beendeten die Damen die Landesligasaison und das ohne Spitzenspielerin Karina Hofbauer, die an diesem Wochenende bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften antreten musste. Somit kam für die 15jährige Hofbauer die erst 14jährige Hannah Brandl zu ihrem ersten Landesligaeinsatz. Und das nächste hoffnungsvolle Nachwuchstalent machte ihre Sache hervorragend. In einem wahren Tenniskrimi zeigte sie keine Nerven und bezwang ihre doppelt so alte Gegnerin mit 7:6, 3:6, 10:8 und holte so ihren ersten Landesligapunkt für die Hengersberger Damen. Ebenfalls im Matchtiebreak gewann Helena Nyikos. Steffi Baumgartner, Carmen Lehner und Clara Drasch siegten jeweils klar in 2 Sätzen. Lediglich Nicole Berger musste sich ihrer Kontrahentin geschlagen geben, so dass der Gesamtsieg bereits nach den Einzel feststand.

Mit 10:4 Punkten beenden die Damen somit die Saison auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Herren landen auf Platz 4

Wie schon 2018 erreichten die Herren auch dieses Jahr Platz 4 in der Abschlusstabelle der Landesliga.

Mit 8:6 Punkten konnte man letztlich hochzufrieden sein, spielte man schließlich bis zum vorletzten Spieltag sogar um die Meisterschaft mit. Am letzten Spieltag stand nochmal ein Auswärtsspiel an. Die Mannschaft um Trainer Raimund Knogler musste bei der TeG Dachau antreten. Auch die Herren mussten mit David Weber einen ganz wichtigen Spieler ersetzen und so kam mit Tizian Thaler ebenfalls ein Nachwuchstalent zu seinem ersten Landesligaeinsatz. Dass das Niveau in dieser Liga jedoch noch etwas zu hoch ist, musste Tizian relativ schnell erkennen. Er verlor deutlich. Jonathan Grimm und Raimund Knogler unterlagen ihren Gegnern jeweils ganz knapp im Matchtiebreak. Auch Johannes Streifeneder und Valentin Meier konnten keine Siege beisteuern. Lediglich der auf Position 1 spielende Österreicher Gregor Ramskogler konnte sein Spiel gewinnen und somit den Ehrenpunkt für das Hengersberger Team holen. Die Doppel gingen mit 2:1 an Dachau, so dass eine 2:7 Niederlage am letzten Spieltag zu Buche stand.

Text: Roman Preisinger