VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Heute um 19 Uhr Mitgliederversammlung +++

Herren kassieren erste Saisonniederlage; Damen schlagen Burghausen

1. Juni 2022 | Turnier, Herren, Damen, Jugend

Team Damen 1 und 2 2022 | TC Hengersberg

Damen 1 und 2 gemischt, hinten von links Nicole Berger, Helena Nyikos, Carmen Lehner, Hannah Brandl, Luca Marie Praska, Anna Schwiewagner, Tamara Ritzinger, Carolin Landl, vorne von links Eva Nyikos, Steffi Baumgartner, Annette Schwiewagner-Knogler, Diana Preisinger, Clara Drasch, Kristina Wagatha. Es fehlt Lara Wagner.

Ihre erste Saisonniederlage im dritten Spiel mussten die Herren beim favorisierten GW Luitpoldpark München hinnehmen. Die Hengersberger traten diesmal ohne Daniel Brands, dafür aber mit den beiden Österreichern Philip Bachmaier und erstmals Benny Emesz an. Beide präsentierten sich in absoluter Topform und blieben gegen Ihre Landsleute Patrick Ofner und Gregor Ramskogler, der noch vor 2 Jahren für Hengersberg aufgeschlagen hat, siegreich. Bachmaier schlug auf Position 1 Ofner mit 6:4, 7:6 und Emesz konnte Ramskogler mit 6:3, 4:6, 10:3 im Matchtiebreak besiegen. Auch David Weber ließ erneut nichts anbrennen. Er siegte gegen Elias Peter mit 6:4, 6:1 und behielt somit weiterhin seine weiße Weste in der Bayernliga. Nach wie vor leicht angeschlagen musste sich auf Position 4 Jonathan Grimm gegen Sven Lemstra mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. Erstmals in dieser Saison musste auch Raimund Knogler seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Nach großem Kampf und toller Leistung verlor er knapp gegen Alan Mujakic mit 5:7, 5:7. Da auch Johannes Streifeneder auf Position 6 sein Spiel gegen Alexander Nothdurft mit 2:6, 4:6 verlor, stand es nach den Einzeln 3:3 und es mussten 2 Doppel gewonnen werden um siegreich zu sein. Im Einser Doppel ließen die beiden Ösis nichts anbrennen und schlugen Ofner/Nothdurft mit 6:2 6:4. Leider reichte es aber für Weber/Streifeneder und Grimm/Knogler jeweils nicht zum Sieg und somit stand nach einem langen Spieltag mit mehreren Regenunterbrechungen eine knappe 4:5 Niederlage zu Buche. Sicher kein Beinbruch für Grimm und Co. für die es nach der Pfingstpause am 26. Juni mit dem Heimspiel gegen den Tabellenführer RW Straubing weiter geht.

Nie gefährdet war der klare 7:2 Heimsieg der ersten Damenmannschaft in der Landesliga 1 gegen den SV Wacker Burghausen. Eva Nyikos und Clara Drasch ließen ihren Gegnerinnen beim jeweiligen 6:0, 6:0 nicht einmal ein Spiel und hielten sich absolut schadlos. Auch Stefanie Baumgartner hatte wenig Mühe. Sie spielte gegen die Österreicherin Nina Walter, die beim Stand von 3:0 aufgab. Schon etwas länger dauerte es bei Helena Nyikos und Hannah Brandl. Nyikos gewann gegen Susanne Knott mit 6:2, 6:2 und Brandl schlug Lilly Hausruckinger mit 6:0, 6:4. Lediglich Carmen Lehner hatte an diesem Tag das Nachsehen. Sie verlor gegen Pia Starnecker mit 5:7, 3:6. Somit war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden. Anschließend wurden noch 2 Doppel gewonnen. Siegreich waren Helena Nyikos/Brandl und Baumgartner/Drasch. Eva Nyikos/Lehner verloren gegen Wolfgruber/Starnecker mit 4:6, 4:6. Auch für die Damen geht es am 26. Juni mit einem Heimspiel weiter. Sie erwarten dann den TC Aschheim II.

Einen souveränen 8:1-Erfolg verbuchten die Herren II (Südliga 1) beim TC Rotwald Zwiesel. David Dobler, Christoph Größl, Valentin Meier, Adrian Preisinger, Max Jahrmann und die Doppel Größl/Preisinger, Dobler/Jahrmann, Meier/Christian Zißlsberger sorgten dafür.

Die zweite Damenmannschaft (Landesliga 2) empfing Büchlberg und gewann 8:1. Tamara Ritzinger, Annette Schwiewagner-Knogler, Nicole Berger, Kristina Wagatha, Anna Schwiewagner und Carolin Landl bezwangen ihre Einzelgegnerinnen, im Doppel siegten Berger/Wagatha und Schwiewagner- Knogler/Diana Preisinger.

Die Herren III (Südliga 6) spielten am Vatertag zu Hause gegen den TC Beutelsbach, 6:0 endete die Partie. Erfolgreich waren Roman Bauer, Tizian Thaler, Matthias Wiesmann, Michael Kosinowski, Bauer/Thaler und Wiesmann/Kosinowski.

Die dritte Damenmannschaft (Südliga 5) spielte am Vatertag auf der eigenen Anlage gegen den TSV Metten, 3:3 trennten sich die beiden Teams. Für Hengersberg punkteten Carolin Landl, Anneli Gebel und das Doppel Lorena Lorenz/Landl.

Die Herren 30 (Landesliga 2) waren beim TC Röhrnbach zu Gast und hatten beim 1:8 keine Chance, Dieter Weislmaier war für den Ehrenpunkt verantwortlich.

Die Herren 40 (Südliga 1) empfingen den TC Kirchdorf im Wald, die Gäste entführten beim 3:6 die Punkte. Bei den Gastgebern siegten Christian Hofbauer, Thomas Gessendorfer und das Doppel Thomas Jantsch/Gessendorfer.

Die Herren 50 (Landesliga 2) waren beim TSV Rottenburg zu Gast und gewannen 6:3. Roman Preisinger, Franz Zacher, Alfred Hupf, Klaus Gegenfurtner sowie die Doppel Preisinger/Hupf und Siegfried Sterr/Gegenfurtner waren dafür verantwortlich.

Eine knappe 4:5-Heimniederlage mussten die Herren 50 II (Südliga 2) hinnehmen, im Einzel siegten Michael Boewer und Christoph Auge. Im Doppel kamen Fritz Meier und Alexander Lehner zum Einsatz, sie bezwangen ihre Gegner mit ihren Partnern Thomas Strauß (Meier) bzw. Rudi Welly (Lehner).

Die Junioren (Südliga 1) hatten den TC Blau-Weiß Fürstenzell zu Gast, die Partie endete 3:3. Christoph Größl, Marius Braun und das Doppel Größl/Jannik Rummler punkteten.

Die Junioren II (Südliga 3) waren beim TC Thyrnau-Kellberg zu Gast und behaupteten sich mit 4:2. Roman Erlich, Lukas Hupf, Kilian Auge und das Doppel Anton Erlcih/Auge gewannen ihre Matches.

Die Knaben (Südliga 1) mussten sich zu Hause dem SV Wacker Burghausen mit 1:5 geschlagen geben, den Ehrenpunkt holte das Doppel Maximilian Göbl/Nikita Groppler.

Die Knaben II (Südliga 2) bezwangen auf der eigenen Anlage den TC Rotwald Zwiesel 6:0. In die Siegerliste trugen sich Silvan Lorenz, Maximilian Sterr, Deniz Kaltenhauser, Noah Lantermann sowie die Doppel Lorenz/Kaltenhauser bzw. Sterr/Lantermann ein.

Die Mädchen II (Südliga 2) waren beim SV WB Untergriesbach zu Gast, die Partie endete 3:3. Für Hengersberg siegten Lisa Marie Petsch, Juliane Kastl und das Doppel Lorena Sego/Kastl.

Die Mädchen III (Südliga 2) spielten beim TSV Aholfing, mit 4:2 konnten sie sich durchsetzen. Cosima Stangl, Nele Gegenfurtner und die Doppel Stangl/Gegenfurtner bzw. Anna Wiesmüller/Amelie Kastl sorgten dafür.

Die Bambini (Südliga 1) bezwangen zu Hause Passau-Grubweg mit 4:2, in den Einzeln waren Lukas Ritter, Leo Groppler und Felix Spann erfolgreich, im Doppel gewannen Hannah Göbl/Ritter.

Die Bambini II (Südliga 5) waren beim TC Schöllnach II zu Gast, beim 1:5 holte das Doppel Ritter/Carolina Schachtl den Ehrenpunkt.

Das Midcourt-Team (Südliga 1) war beim TC Michaelsbuch zu Gast und kehrte mit einem 5:1 Sieg heim. Mia Weidinger, Lea Schwiewagner, Franziska Bayer und die Doppel Josephine Bayer/Schwiewagner bzw. Weidinger/F. Bayer bezwangen ihre Gegner/innen.