VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Samstag 24.08. ab 13 Uhr Schleiferlturnier mit anschließendem Fischwurstessen! +++

TC Hengersberg bleibt auf der Erfolgsspur

1. Dezember 2018 | Verein

TC Hengersberg weiterhin auf der Erfolgsspur

Die geehrten Mitglieder umrahmt von den beiden Vorsitzenden des Vereins (v.l.): 1. Vorsitzender Roman Preisinger, Max Obermüller, Dr. Günther Zimmermann, Karina Hofbauer, Edgar Luksch, Susanne Barth und 2. Vorsitzender Siegfried Sterr. Foto: TC Hengersberg

Neuer Vereinsrekord bei den Mitgliedern – Karina Hofbauer Nummer 12 der U14 in Deutschland

Einen positiven Rechenschaftsbericht hat der erste Vorsitzende des Tennisclubs Hengersberg, Roman Preisinger, den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung im Bistro der vereinseigenen Halle abgegeben. Aus den vielen sportlichen Erfolgen ragt die Saisonbilanz von Nachwuchscrack Karina Hofbauer heraus.

Zu Beginn des Jahres meldete der Verein 520 Mitglieder (173 unter 18 Jahre) beim Bayerischen Landessportverband an, nochmals ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr und natürlich Vereinsrekord. Unter ca. 2100 Tennisvereinen in Bayern belegt der Verein damit den 20. Platz.

Die Auslastung der Halle war wieder sehr gut, im Schnitt wurden 189 Stunden pro Woche in der Zeit von Oktober 2017 bis Mitte April 2018 gebucht. Ein Gewinn ist die Winterrunde des Niederbayerischen Tennisverbands, in deren Rahmen neben den Herren, den Damen und den Junioren des TCH auch andere Vereine ihre Begegnungen am Samstag ab 16 Uhr austragen. Bezüglich der Verwaltung der Hallennutzung galt der Dank Elke Zißlsberger.

Erfreulich war der Ertrag der Photovoltaikanlage schon im Jahr 2017, für 2018 können aufgrund des tollen Sommers auch wieder gute Ergebnisse erwartet werden. Für die Bandenwerbung konnten neue Sponsoren gewonnen werden. Drei Nachwuchsbezirksmeisterschaften wurden in der Halle unter der Regie von Turnierleiter Alexander Lehner ausgetragen.

Die Freiluftsaison begann am 22. April mit einem Schleiferlturnier, bei der Bezirksmeisterschaft der Damen und Herren in Bogen belegten Karina Hofbauer, Jonathan Grimm und David Weber jeweils den dritten Rang. Mit 30 Mannschaften (davon 20 im Nachwuchsbereich) war der TCH am Spielbetrieb beteiligt, Spitze in Niederbayern, die Damen kämpften in der Bayernliga und die Herren in der Landesliga. Ein Dank galt Sponsor Django Asül, der durch seine finanzielle Unterstützung dafür sorgt, dass die Damen und Herren höherklassig spielen können. Die ersten Mannschaften der Juniorinnen, Junioren, Mädchen und Knaben spielten in der höchsten Spielklasse Niederbayerns, der Bezirksliga. Erfreulich war das große Zuschauerinteresse aus dem ganzen Landkreis bei den Heimpartien der Damen und Herren. Erstmals findet ein Trainingslager vom 20. bis 27. April 2019 in Kroatien statt, für die Organisation ist Raimund Knogler verantwortlich.

Sportwart Stephan Drasch teilte mit, dass die 30 gemeldeten Mannschaften sehr gute Ergebnisse ablieferten. Leider konnten die Damen mit nur einem Sieg die Bayernligazugehörigkeit nicht behaupten, kommende Saison wollen sie in der Landesliga neue Erfolge verbuchen. Eine beachtliche 6:1-Bilanz erzielte die erst 14-jährige Karina Hofbauer. Die erste Herrenmannschaft belegte den vierten Platz in der Landesliga, die Herren 2 wurden Vizemeister in der Bezirksklasse 2, die Herren 3 gingen erstmals an den Start und wurden mit einem Sieg Letzter in der Kreisklasse 2. Das zweite Damenteam spielte in der Bezirksliga und die junge Truppe erreichte den vierten Platz, die Damen 3 wurden in der Kreisklasse 2 Sechster. Die Herren 30 erkämpften sich den Vizetitel in der Bezirksklasse 1, die Herren 40 wurden Vierter in der Bezirksklasse 1. Die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga eroberten die Herren 50, das entscheidende Match verloren sie 4:5, das zweite Herren 50-Team wurde Vizemeister in der Bezirksklasse 2. An der Winterrunde nahmen die Damen, Herren und Junioren teil, alle Teams wurden Meister ihrer Ligen. Die U10-Mannschaft wurde Meister ihrer Klasse, drei U8-Mannschaften gewannen in ihren Gruppen und qualifizierten sich für die Endrunde, welche der TC Hengersberg ausrichtete. Erfreulich, dass zwei Teams mit den Plätzen 2 und 3 aufs Stockerl kamen.

Zum Schluss seines Berichts ging der Sportwart noch auf die Ballschule ein, in welcher Kinder ab vier Jahren an den Tennissport herangeführt werden. Sein Dank galt allen ehrenamtlichen Trainern und Helfern.

Sehr gute Platzierungen der Nachwuchs-TeamsJugendwart Adrian Preisinger ging auf die einzelnen Veranstaltungen im Nachwuchsbereich ein. U.a. besuchte der Nikolaus die jüngsten Nachwuchsspieler, im April fand bereits die vierte Hallenübernachtung für Kinder von sechs bis 18 Jahren statt, erstmals gab es einen Vorbereitungstag für die Spieler der Bezirksligamannschaften. Die Tenniswoche fand zum15. Mal wiederum zu Beginn der großen Ferien statt, sein Dank galt den Hauptorganisatoren Stephan Drasch, Mathias Wiesmann und Diana Preisinger sowie dem jungen Trainerteam mit Oldie Alexander Lehner für die Durchführung des Events. Die Saison wurde mit einem Schleiferlturnier mit anschließender Party beendet. 79 Kinder nahmen im Großfeld/Midcourt am Training teil, Preisinger bedankte sich bei den ehrenamtlichen Coaches Mathias Wiesmann, Simone Berger, Stephan Drasch, Roman Preisinger, Fritz Meier und Mike Wendlandt, die neben ihm die Trainingseinheiten leiteten. Ca. 40 Kinder waren im Kleinfeld aktiv, diese wurden von Mathias Wiesmann, Peter Deinzer, Stephan Drasch, Siegfried Sterr und Carmen Lehner trainiert.

Wiederum sehr gute Platzierungen erzielten die 13 Mannschaften, die Juniorinnen wurden niederbayerischer Meister, jeweils den Vizetitel heimsten die Mädchen I, die Knaben I und das zweite Midcourtteam ein, Dritte wurden die Mädchen II, die Juniorinnen II und die erste Midcourtmannschaft.

Die nackten Zahlen präsentierte Kassier Holger Schwiewagner, der feststellte, dass die finanzielle Entwicklung des Vereins sehr erfreulich sei. Die Kasse wurde von Werner Barth und Mike Wendlandt geprüft, Mike Wendlandt lobte Schwiewagner für seine einwandfreie Buchführung, es gab nichts zu beanstanden.

Zum Abschluss wurden Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt, Edgar Luksch für 20 Jahre, Susanne Barth für 30 Jahre, Max Obermüller und Dr. Günther Zimmermann für 40 Jahre.

Eine besondere Ehrung für ihre sportlichen Leistungen in diesem Jahr erhielt Karina Hofbauer. Sie wurde in der U16 niederbayerische Meisterin, in der U14 gewann sie bei der Bayerischen Meisterschaft das Finale gegen Bayerns Nummer 1 mit 6:0, 6:0. Sie nahm an internationalen TE-Turnieren teil. In Isenhagen erreichte sie Platz 2, in Kufstein gewann sie das Turnier. Nachdem sie in der ersten Runde eine Französin, dann eine Russin und anschließend drei tschechische Spielerinnen ausgeschaltet hatte, wartete im Finale mit der Tschechin Patricie Kubicova die topgesetzte Akteurin des Turniers, die aktuelle Nummer 25 der TE-Rangliste. Obwohl damit 270 Plätze vor Karina, konnte sie auch dieses Spiel zu ihren Gunsten entscheiden und somit den Turniererfolg feiern. In ihrer Altersklasse U14 ist Karina in Bayern die Nummer 3 und in Deutschland die Nummer 12, in der deutschen Damen-Rangliste belegt sie derzeit Platz 227. 

Passauer Neue Presse, Deggendorfer Zeitung, 01.12.2018