VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Samstag 24.08. ab 13 Uhr Schleiferlturnier mit anschließendem Fischwurstessen! +++

TC Hengersberg startet mit 29 Mannschaften in die Sommersaison

10. Mai 2019 | Verein, Herren, Damen

Vorbericht zum Tennis-Saisonstart 2019 - TC Hengersberg

Zum Saisonstart wird auch der frischgebackene Niederbayerische Meister 2019, Jonathan Grimm, für den TC Hengersberg aufschlagen.

Insgesamt 29 Mannschaften schickt der TC Hengersberg in die neue Tennis-Saison. Damit nimmt man erneut die Spitzenposition im Bezirk Niederbayern ein. Dass das Hauptaugenmerk des Vereins die Jugendarbeit ist, belegen erneut die 19 gemeldeten Jugendmannschaften. Im Erwachsenenbereich dominieren erneut die beiden Landesliga-Teams der Herren und Damen. Sie versprechen auch in der neuen Saison wieder hochklassiges Tennis.

Damen 1 wollen in die Erfolgsspur zurück

Nachdem die Damen im letzten Jahr den Abstieg aus Bayerns höchster Spielklasse leider nicht verhindern konnten, wollen sie nun wieder in die Erfolgsspur zurück. Alle Spielerinnen blieben dem Verein treu und somit blickt man zuversichtlich auf die kommenden Begegnungen. Leider hat aber auch dieses Jahr bereits das Verletzungspech zugeschlagen. Mit Nadja Ramskogler fällt die Nr. 1 des Teams aufgrund eines Kreuzbandrisses die gesamte Saison aus, was es nun natürlich zu kompensieren gilt. Bereits der 1. Spieltag beschert den Hengersbergerinnen mit dem TC RW Deggendorf ein Niederbayern Derby auf heimischer Anlage. Am Sonntag ab 10 Uhr werden die Niederbayerische Meisterin Karina Hofbauer und Co. versuchen, mit einem Sieg in die Saison zu starten.

Herren 1 hoffen auf erfolgreichen Auftakt

Ein ähnlich gutes Ergebnis wie im letzten Jahr wollen die Herren in ihrer 3. Landesliga-Saison erreichen. Doch bereits nach der Gruppeneinteilung war klar, dass das alles andere als leicht werden wird. Zum einen hat man die vermeintlich schwerere Gruppe bekommen und zum anderen haben dort alle Mannschaften gewaltig „aufgerüstet“. Mit dem TC Aschheim und dem TC Memmingen sind zudem zwei extrem starke Aufsteiger hinzugekommen, denen man durchaus auch einen Durchmarsch zutraut. Da kommt es gerade recht, dass der in Amerika studierende Österreicher Gregor Ramskogler wieder zur Verfügung steht und auch, dass mit dem Ungarn Matyas Füle eine zusätzliche Alternative für den ein oder anderen Einsatz bereit steht. Ansonsten ist der Kader identisch dem aus der vergangenen Saison. Auch die Herren treten am Sonntag gleich zu einem sehr wichtigen Spiel an. Die Mannschaft um den frisch gekürten Niederbayerischen Meister Jonathan Grimm muss zum TC Pfaffenhofen/Ilm reisen.

Download:

Donau-Anzeiger, 10. Mai 2019 (PDF)