VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Sonntag, 03.07.2022, 10:00 Uhr, Bayernliga Herren gegen TTC Wörishofen – Ex-ATP-Profi Daniel Brands schlägt auf – Mannschaft würde sich über viele Zuschauer freuen +++

Landesligateams beenden Saison

28. Juli 2021 | Turnier, Herren, Damen, Jugend

Team TC Hengersberg | Herren 1 2021

Landesligameister und Aufsteiger in die Bayernliga, hinten v.l.: Philipp Bachmaier, David Simon, Adrian Preisinger, Johannes Streifeneder; vorne v.l.: Raimund Knogler, Jonathan Grimm und David Weber

Auch das letzte Saisonspiel in der Landesliga konnten die Herren des TC Hengersberg für sich entscheiden. Zum Saisonfinale empfing man den STK Garching, für die es bei einem möglichen Sieg evtl. noch zum Klassenerhalt hätte reichen können. Hengersberg trat in der Besetzung David Simon, Jonathan Grimm, David Weber, Johannes Streifeneder, David Dobler und Valentin Meier an. Dabei verloren Simon und Meier jeweils äußerst knapp im Matchtiebreak. Das glücklichere Ende für sich hatten Grimm und Dobler, die im Matchtiebreak siegreich blieben. Deutlich Siege fuhren erneut Weber und Streifeneder ein, so dass es nach den Einzel 4:2 stand. Die Doppel Simon/Raimund Knogler, Grimm/Weber und Streifeneder/Dobler blieben in ihren Spielen alle siegreich und somit stand es am Ende 7:2 für das Hengersberger Team und man feierte ungeschlagen die Meisterschaft in der Landesliga.

Mit einem sehr guten zweiten Platz beendeten die Damen ihre Landesligasaison. Dass es am letzten Saisonspiel zum Duell der beiden Erstplatzierten kam, sorgte nicht nur für viele Zuschauer, auch für reichlich Spannung war gesorgt. Leider, aus Hausherrensicht, konnte Steffi Baumgartner erneut verletzungsbedingt nicht ins Geschehen eingreifen und somit waren die Vorzeichen bereits vor Spielbeginn nicht die besten. Dass man mit Eva Nyikos die wohl beste Spielerin der Liga in seinen Reihen hat, bewies die junge, sympathische Österreicherin einmal mehr. Keine Chance ließ sie ihrer Gegnerin beim 6:0, 6:2 Sieg und blieb somit in allen 4 Einsätzen siegreich. Mit einer 6:0 Bilanz ging ihre Schwester, Helena Nyikos in die Partie. Leider musste sie sich diesmal knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. Ähnlich erging es Carmen Lehner, die auch ihrer Gegnerin nach dem Verlust des Matchtiebreaks gratulieren musste. Siegreich blieb einmal mehr Hannah Brandl, die ihre persönliche Einzelbilanz in ihrer ersten Landesligasaison somit auf 6:1 hochschraubte. Zu ihrem ersten Einzeleinsatz in der Landesliga kam die erst 14 jährige Tamara Ritzinger. Trotz einer 3:6, 3:6 Niederlage wurde mehr als deutlich, dass in den nächsten Jahren mit ihr zu rechnen sein wird. Da nun ein Doppel durch Aufgabe verloren gegeben werden musste, konnten nur noch 2 Doppel gespielt werden. Dabei blieben die Nyikos Schwestern ebenso siegreich wie die beiden Youngsters Brandl/Ritzinger. Am Ende verloren die Damen nur denkbar knapp mit 4:5 und man durfte immerhin die Vizemeisterschaft feiern.

Die zweite Damenmannschaft war in ihrer Bezirksligabegegnung beim TC Regen zu Gast und verlor knapp mit 4:5. Annette Schwiewagner-Knogler, Lara Wagner, Diana Preisinger und das Doppel Anna Schwiewagner/Kristina Wagatha gewannen ihre Matches. Mit einem hervorragenden dritten Platz beendete die Truppe die Saison.

Die Herren 40 bezwangen den TC Seebach mit 5:4. Christian Gegenfurtner, Christian Schmid, Christian Hofbauer sowie die Doppel Holger Schwiewagner/Gegenfurtner und Thomas Gessendorfer/Stephan Drasch sorgten für diesen Erfolg.

Das Bezirksligateam der Herren 50 war beim VfL Landshut zu Gast, 4:5 verloren sie. Siegfried Sterr, Klaus Gegenfurtner und Johannes Grimm bezwangen ihre Einzelgegner, im Doppel siegten Roman Preisinger/Alexander Lehner.

Die Herren 50 II hatten beim 1:8 gegen DJK-TC Büchlberg keine Chance, den Ehrenpunkt holte das Doppel Peter Wagner/Thomas Strauss.

Die Bezirksmeisterschaft errangen die Junioren durch ihren 5:1-Sieg gegen den Tabellenführer DJK-TC Büchlberg. Für den Titelgewinn sorgten in dieser Partie Christoph Größl, Marius Braun, Jannik Rummler sowie die Doppel Braun/Jonas Rankl und Größl/Rummler. Zum Meisterteam gehört noch Maximilian Göbl, der Knabenspieler half während der Saison aus.

Mit 2:4 verloren die Junioren 2 beim TC Mariaposching, Lukas Hupf und Roman Erlich gewannen ihre Einzel.

Ebenfalls Bezirksmeister wurden die Juniorinnen, das entscheidende Spiel gegen den TC Glückauf Kropfmühl gewannen sie 6:0. Hannah Brandl, Tamara Ritzinger, Anna Schwiewagner, Lara Wagner und die Doppel Brandl/Schwiewagner bzw. Kristina Wagatha/Luca Marie Praska ließen nichts anbrennen.

Mit 6:0 gewannen die Juniorinnen 2 beim TC Künzing. Lorena Lorenz, Eva Zißlsberger, Laura Maria Weber, Cosima Stangl und die Doppel Zißlsberger/Weber sowie Lorenz/Stangl trugen sich in die Siegerliste ein.

Die Knaben verloren in der Bezirksliga beim TC Rot-Weiß Landshut 2:4, Maximilian Göbl und das Doppel Lucas Aigner/Silvan Lorenz siegten.

Die Knaben 2 waren in Schöllnach zu Gast, beim 1:5 konnte nur Roman Erlich punkten.

Mit 6:0 siegten die Mädchen in der Bezirksliga beim TC Grün-Weiß Dingolfing. Tamara Ritzinger, Lara Wagner, Carolin Landl, Hannah Göbl und die Doppel Wagner/Landl bzw. Ritzinger/Göbl waren erfolgreich.

Die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 machten die Bambini durch ihr 3:3 gegen den TC RW Straubing perfekt. Es siegten Deniz Kaltenhauser, Noah Lantermann und das Doppel Maximilian Sterr/Kaltenhauser.

Das Midcourtteam verlor beim TSV Altenmarkt 2:4, Kaltenhauser gewann sein Einzel und im Doppel mit Lukas Ritter.

Die erste U8-Mannschaft bezwang den TSV Mitterfels 4:1, Moritz Aichinger gewann seine zwei Einzel, einmal siegte Michael Rothneichner und im Doppel waren sie zusammen erfolgreich.

Mit 2:3 verlor die zweite U8-Truppe gegen den TC Schönberg, es siegten Antonia Reimer und Franziska Bayer.

An diesem Wochenende finden folgende Heimbegegnungen statt:

Freitag, 15 Uhr, Midcourt gegen TC Schöllnach

Samstag, 9 Uhr, Juniorinnen 2 gegen TC Osterhofen, 14 Uhr, Herren 2 gegen TC Regen, Herren 30 gegen TC Röhrnbach

Sonntag, 9 Uhr, Herren 3 gegen ESV Deggendorf 2, Damen 3 gegen TC Niederalteich, 14 Uhr, Herren 4 gegen TC Eging