VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg

+++ Newsticker: Tennishalle ab 27. November 2021 wegen Hotspot Lockdown geschlossen +++

Landesligateams starten erfolgreich in die Saison

16. Juni 2021 | Turnier, Herren, Damen, Jugend

Die Nummer 1 der Damen – Eva Nyikos

Nachdem man in Hengersberg 2020 alle damals gemeldeten 32 Mannschaften coronabedingt aus dem Spielbetrieb zurückgezogen hat, war die Vorfreude auf den Saisonstart nach 2-jähriger Pause umso größer.

Die erste Damenmannschaft empfing mit dem TC Bruckmühl Feldkirchen gleich einen echten Kracher. Allein die Tatsache, dass die Gäste mit drei österreichischen Spielerinnen antraten, zeigte schon, dass ein Auswärtserfolg angepeilt war. Jedoch war man auf Hengersberger Seite darauf vorbereitet und so standen auch beim Heimteam mit den Nyikos-Schwestern zwei Österreicherinnen im Kader. In bestechender Form zeigte sich auf Position 1 Eva Nyikos, die ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance ließ und sie mit der Höchststrafe von 6:0, 6:0 vom Platz fegte. Ähnlich deutlich konnte Clara Drasch ihre Begegnung gestalten, 6:0, 6:2 hieß es am Ende bei ihr. Auch Helena Nyikos gewann in 2 Sätzen (6:3, 6:3) gegen ihre Landsfrau. Nichts für schwache Nerven waren jedoch die Partien von Steffi Baumgartner, Carmen Lehner und Hannah Brandl. Alle drei mussten über die volle Distanz gehen und somit in den Matchtiebreak. Dort konnten sie alle ihre Stärken nochmal ausspielen und so hieß es völlig überraschend nach den Einzeln 6:0 und der Sieg war eingetütet. Baumgartner bezwang ihre Gegnerin mit 7:6, 3:6, 10:5, Lehner siegte 1:6, 7:5, 10:6, Brandl gewann mit 6:2, 5:7, 10:7. In den anschließenden Doppeln konnten Eva Nyikos/Lehner (6:2, 6:1) und Baumgartner/Drasch (6:3, 2:6, 10:5) das Ergebnis noch hochschrauben und so stand am Ende ein deutlicher 8:1-Heimsieg zu Buche.

Mit einem 6:3 Auswärtserfolg im Gepäck kehrte die erste Herrenmannschaft von ihrem Spiel beim TSV Feldkirchen zurück. Mehrmals wöchentlich hatten die Mannen um Mannschaftskapitän Jonathan Grimm, auch bei widrigsten Wetterbedingungen, in den letzten Wochen trainiert und sind somit bestens vorbereitet nach München gereist. Da Doppeltraining erst seit einer Woche im Landkreis Deggendorf möglich war, hoffte man natürlich, dass die Partie bereits vor den Doppelspielen entschieden ist. Jedoch mussten nach einem Zwischenstand von 3:3 die Doppel die Entscheidung bringen. David Simon (6:3, 1:6, 9:11) und Jonathan Grimm (3:6, 6:1, 7:10) mussten sich jeweils im Matchtriebreak ihren Gegnern beugen. Auch Neuzugang Oliver Hinterleitner zog mit 6:7, 4:6 den kürzeren. In bestechender Form präsentierte sich David Weber bei seinem 6:1, 6:0 Sieg und auch auf Raimund Knogler war wie immer Verlass. Seine Partie endete 6:3, 6:2. Johannes Streifeneder steuerte mit seinem 6:7, 6:2, 10:2-Erfolg den dritten Einzelpunkt bei. Nun mussten mindestens zwei der drei Doppel gewonnen werden um mit einem Erfolg in die Saison zu starten. Hochkonzentriert, voll motiviert und mannschaftlich geschlossen ging man an die Sache ran und so konnten letztendlich sogar alle 3 Doppel gewonnen werden, worauf vor allem Trainer Raimund Knogler stolz war. Simon/Knogler gewannen 7:6, 3:6, 10:4, Hinterleitner/Weber siegten 6:2, 6:2, Grimm/Streifeneder waren mit 6:1, 6:2 erfolgreich.

Ebenfalls gelungen war der Saisonstart der jungen Damen 2-Truppe in der Bezirksliga mit Routinier Annette Schwiewagner-Knogler, die auf Position 2 mit 6:3, 6:4 gewann. Die Nummer 1 des Teams, Nicole Berger bezwang ihre Gegnerin 6:4, 6:1. Anna Schwiewagner siegte 6:2, 6:0 und Kristina Wagatha beendete ihr Debüt bei den Damen mit 6:0, 7:6. Einen klaren Erfolg gab es für Lara Wagner (6:0, 6:0), unglücklich verlor nach tollem Kampf Diana Preisinger mit 6:7, 6:4, 8:10. Im Doppel gewannen Tamara Ritzinger/Schwiewagner und Schwiewagner-Knogler/Wagner, Berger/Wagatha siegten kampflos.

Die Herren 2 (Bezirksklasse 1) waren beim TC Künzing zu Gast und kehrten mit einem 8:1-Sieg heim. Ihre Einzel bestritten David Dobler (6:1, 7:6), Valentin Meier (6:4, 6:4), Adrian Preisinger (6:2, 6:0), Christoph Größl (6:2, 6:3) und Max Jahrmann (6:3, 6:7, 10:4) erfolgreich. Nicht so gut lief es für Roman Bauer, er verlor 4:6, 0:6. Alle Doppel konnten gewonnen werden, es spielten Meier/Preisinger, Dobler/Bauer und Größl/Jahrmann zusammen.

Die dritte Herrenmannschaft (Kreisklasse 2) siegte beim TC Schöllnach 4:2, für den Erfolg sorgten Matthias Wiesmann, Michael Kosinowski, Gabriel Holler und das Doppel Wiesmann/Kosinowski.

Eine 3:6-Niederlage erlitten die Herren 30 (Bezirksliga) beim TC Grün-Weiß Dingolfing. Holger Schwiewagner konnte als einziger seinen Gegner bezwingen, im Doppel setzten sich Peter Deinzer/Thomas Jantsch und Marco Morsak/Markus Aichinger durch.

Die Herren 40 (Bezirksklasse 1) hatten den TC Zeholfing/Frammering zu Gast und gewannen mit 6:3. Die Punkte holten Christian Schmid, Robert Weiß, Christian Hofbauer, Stephan Drasch sowie die Doppel Christian Gegenfurtner/Drasch uns Weiß/Hofbauer.

Die Junioren (Bezirksliga) bezwangen zu Hause den TC Wallerfing-Ramsdorf mit 6:0, Christoph Größl, Marius Braun, Jonas Rankl und Maximilian Göbl ließen ihren Gegnern keine Chance, im Doppel spielten Größl/Göbl und Braun/Rankl zusammen.

Die Junioren 2 (Bezirksklasse 2) gewannen auf der eigenen Anlage gegen den TC Schöllnach mit 4:2, Anton und Roman Erlich, Lukas Hupf und das Doppel Lucas Aigner/A. Erlich sorgten dafür.

Die Juniorinnen (Bezirksliga) waren beim TC Schöllnach zu Gast und setzten sich mit 6:0 durch. Hannah Brandl, Anna Schwiewagner, Kristina Wagatha, Lara Wagner und die Doppel Wagatha/Wagner bzw. Brandl/Luca Marie Praska waren ihren Gegnerinnen überlegen.

Die Juniorinnen 2 (Bezirksklasse 1) siegten beim TC Otzing mit 5:1, die Punkte heimsten Carolin Landl, Lorena Lorenz, Eva Zißlsberger sowie die Doppel Landl/Lorenz und Zißlsberger/Laura Marie Weber ein.

Die Knaben mussten sich zu Hause dem TC Wallerfing/Ramsdorf mit 1:5 geschlagen geben, den Ehrenpunkt holte das Doppel Maximilian Göbl/Elias Batzlsperger.

Mit 0:6 verlor die zweite Knabenmannschaft (Bezirksklasse 1) beim TC Eging.

Die Mädchen (Bezirksliga) verloren beim TC Schöllnach mit 1:5, Carolin Landl konnte ihre Gegnerin bezwingen.

Die Mädchen 2 (Bezirksklasse 2) verloren beim TC Glückauf Kropfmühl mit 0:6.

Ebenso endete die Partie der Mädchen 3 (Bezirksklasse 2) beim TC Thundorf.

Die Bambini (Bezirksklasse 2) bezwangen auf den heimischen Courts den TC Pfarrkirchen mit 5:1. Silvan Lorenz, Maximilian Sterr, Deniz Kaltenhauser sowie die Doppel Lorenz/Sterr und Kaltenhauser/Noah Lantermann gewannen diese Partie.

Das erste U10-Team besiegte den ESV Deggendorf 9:1, für die Punkte sorgten Josephine Bayer, Alina Schwarz (2), Milana Schwarz (2), Leticia Moreno Dominguez, Carolina Schachtl sowie die Doppel Schwarz/Schwarz und Moreno Dominguez/Schachtl.

Die zweite U10-Mannschaft spielte 5:5 gegen den TC Thundorf, ihre Einzel gewannen Romi Rasche, Mira Fixl (2) und Lia Schickel, im Doppel setzten sich Rasche/Magdalena Gammel durch.

Das Team U8 (1) verlor mit 1:4 gegen den TC Michaelsbuch, Moritz Aichinger gewann eins seiner zwei Einzel.

Die dritte U8-Mannschaft verlor mit 2:3 gegen die zweite U8-Truppe, bei U8 (3) gewann Lena Weber beide Einzel, bei U8 (2) siegten Johanna Spann, Antonia Reimer und das Doppel Franziska Bayer/Reimer.

Die Heimbegegnungen an diesem Wochenende:

Samstag 9 Uhr, Junioren 2 gegen TC WB Weinberg Linden 2 und Juniorinnen 2 gegen TC Oberpöring

Samstag 13 Uhr, Herren 30 gegen TC Unterrohrbach

Sonntag 10 Uhr, Landesliga Damen gegen TC Rot-Weiß Deggendorf und Landesliga Herren gegen GW Luitpoldpark München 2

Download:

Donau Anzeiger, 18. Juni 2021 (PDF)

 

Passauer Neue Presse, 18. Juni 2021