VEREINSKONTAKT:
Roman Preisinger
Telefon: +49 9901 3715

Kontakt

FREIPLÄTZE
Telefon: +49 9901 5669

TENNISHALLE
Telefon: +49 9901 9480240

POSTADRESSE:
TC Hengersberg
Roman Preisinger
Schreiberin 5a
94491 Hengersberg

FREIPLÄTZE:
Am Ohewehr, 94491 Hengersberg

TENNISHALLE:
Industriestr. 5, 94491 Hengersberg


Knappe Niederlagen für Herren 1 und Damen1

6. Juli 2022 | Turnier, Herren, Damen, Jugend

Clara Drasch

Äußerst bitter und unglücklich war die Niederlage der ersten Herrenmannschaft in der Bayernliga gegen den TTC Bad Wörishofen. Bereits die Aufstellung der Gäste ließ nichts Gutes erahnen. Mit Niklas Geßlein auf Position 1 trat sicher nicht die echte Nr. 1 auf der Spitzenposition an, während bei Hengersberg Spitzenspieler Daniel Brands auflief. Dementsprechend klar war dann auch dieses Ergebnis. Locker und wenig gefordert siegte Brands mit 6:1 6:0. Doch dann kam es knüppeldick auf Seiten der Schwaben. Auf Position 2 kam es zum Duell David Weber gegen den spielstarken Österreicher Matthias Haim. Dadurch, dass sich Weber die ganze Saison in hervorragender Form befindet, konnte er bis zum Schluss das hochklassige Match offen halten. Er überzeugte erneut durch extremen Kampf und zwang Haim bis in den Matchtiebreak, den er schließlich äußerst unglücklich mit 7:10 verlor. Doch trotz der Niederlage wurde die Leistung von Weber von den zahlreichen Zuschauern mit kräftigem Applaus belohnt. Auch David Simon auf Position 3 und Fabian Gruber auf 4 mussten sich ihren Gegnern beugen und somit lag es wieder an Raimund Knogler, die Begegnung vor den Doppeln auf Gleichstand zu stellen, denn auf Position 6 konnte Oliver Hinterleitner seinen österreichischen Landsmann Philipp Jelinek mit 6:2, 6:4 besiegen. Knogler ließ letztendlich nichts anbrennen und gewann gegen den Österreicher Christoph Steiner mit 6:4, 6:2. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Während Weber/Knogler ungefährdet gegen Geßlein/Jelinek mit 6:0, 6:0 gewannen, kassierten Simon/Gruber eine 1:6, 4:6 Niederlage. Im Zweier-Doppel standen sich Brands/Hinterleitner und Haim/Steiner gegenüber und die Begegnung war nichts für schwache Nerven. Satz 1 ging mit 6:4 an die Heimmannschaft und in Satz 2, beim Stand von 5:3 gab es den ersten Matchball und der Gesamtsieg war zum Greifen nah. Doch leider konnte dieser nicht genutzt werden und der Satz ging noch mit 5:7 verloren. Immer hin und her ging es dann im Matchtiebreak, der letztendlich mit 8:10 verloren ging und somit auch die Begegnung mit 4:5 an die Wörishofener. Damit ist nun am nächsten Wochenende beim Auswärtsspiel in Memmingen ein Sieg Pflicht, will man die Chancen auf den Klassenerhalt nicht vorzeitig verspielen. Da die Hoffnung besteht, dass dann auch Mannschaftsführer Jonathan Grimm wieder auflaufen kann sollte ein Sieg beim Tabellenletzten durchaus machbar sein.

Ebenfalls eine 4:5 Niederlage setzte es für die erste Damenmannschaft in der Landesliga 1. Sie verloren eher überraschend beim TC Pfarrkirchen, der auf den Positionen 1 bis 3 mit zwei Tschechinnen und einer Ungarin antrat. Diesem Trio hatte der Gastgeber ein 3:3 nach den Einzeln zu verdanken, denn alle drei siegten in 2 Sätzen. Sowohl Stefanie Baumgartner, als auch Helena Nyikos und Hannah Brandl versuchten alles, mussten am Schluss ihren Gegnerinnen jedoch zum Sieg gratulieren. Klare Siege konnten dann auf den Plätzen 4 bis 6 Clara Drasch, Kristina Wagatha und Lara Wagner einfahren. Sie verloren zusammen insgesamt nur 5 Spiele! Leider konnte dann nur noch ein Doppel gewonnen werden. Siegreich waren Wagatha/Wagner, während Nyikos/Brandl mit 2:6, 2:6 gegen Sladka/Farbas verloren und Baumgartner/Drasch ebenfalls gegen Porubska/Berger mit 5:7, 0:6 unterlagen. Für die Damen geht es nächsten Sonntag zu Hause gegen den TC WB Landshut weiter. Mit einem Sieg könnte man hier bereits einen Spieltag vor Schluss den Klassenerhalt feiern.

Einen souveränen 8:1-Auswärtssieg erspielten die Herren 2 in der Südliga 1. Christoph Größl, Adrian Preisinger, Christian Zißlsberger, Marius Braun und Roman Bauer waren im Einzel erfolgreich, in den Doppel setzten sich Zißlsberger/Braun, Größl/Bauer und Preisinger/Max Jahrmann durch.

Einen klaren 7:2-Heimerfolg erspielten die Damen 2 in der Landesliga 2 gegen den TC Vilshofen. Tamara Ritzinger, Annette Schwiewagner-Knogler, Nicole Berger, Anna Schwiewagner, Diana Preisiner und Carolin Landl bezwangen ihre Gegnerinnen, im Doppel siegten Ritzinger/Schwiewagner.

Die Herren 30 mussten sich in der Landesliga 2 beim TC Ittling mit 3:6 geschlagen geben, im Einzel behaupteten sich Peter Jantsch und Thomas Jantsch, ihr Doppel gewannen Peter Deinzer/Holger Schwiewagner.

Eine knappe 4:5-Heimniederlage setzte es für die Herren 40 in der Südliga 1 gegen den TC Schwarzach. Christian Schmid, Thomas Gessendorfer, Manuel Bayer und das Doppel Stephan Drasch/Bayer punkteten.

Ebenfalls mit 4:5 verloren die Herren 50 I in der Landesliga 2 beim TC Straßkirchen. Im Einzel waren Roman Preisinger, Siegfried Sterr und Fritz Meier erfolgreich, im Doppel siegten Preisinger/Gerhard Halmbacher.

Die Herren 50 II empfingen in der Südliga 2 den TC Passau-Neustift II und konnten sich über einen 7:2-Triumph freuen. Michael Wendlandt, Wolfgang Hartl, Michael Bower, Christoph Auge und die Doppel Wendlandt/Hartl, Rudi Welly/Boewer, Martin Thaler/Auge sorgten dafür.

Mit 6:0 bezwangen die Junioren den TC GW Vilsbiburg in der Südliga 1. Christoph Größl, Hannah Brandl, Kristina Wagatha, Benjamin Reiser sowie die Doppel Größl/Wagatha und Brandl/Reiser waren dafür verantwortlich.

Ebenfalls 6:0 endete die Partie der Juniorinnen in der Südliga 1 gegen DJK Altdorf. Tamara Ritzinger, Lara Wagner, Anna Schwiewagner, Luca Marie Praska und die Doppel Wagner/Schwiewagner bzw. Ritzinger/Praska waren ihren Gegnerinnen überlegen.

Die Juniorinnen 2 (Südliga 2) waren beim TV Niederwinkling zu Gast und kehrten mit einem 5:1-Sieg zurück. Punktesammlerinnen waren Lorena Lorenz, Laura Marie Weber, Cosima Stangl und die Doppel Lorenz/Weber, Eva Zißlsberger/Maya Schießl.

3:3 lautete das Endergebnis der Knaben in der Südliga 1 gegen den TC RW Landshut. Simon Haidn und Elias Batzlsperger waren in ihren Einzeln erfolgreich, zusammen siegten sie im Doppel.

Mit 0:6 mussten sich die Mädchen I in der Südliga 1 dem DJK Büchlberg geschlagen geben.

Die Mädchen 3 waren in der Südliga 2 bei TF Aiterhofen zu Gast, für das 3:3-Unentschieden sorgten Nele Gegenfurtner und Anna Barth, welche in ihren Einzeln und zusammen im Doppel erfolgreich waren.

Die beiden Bambinimannschaften gingen diesmal leer aus. Das erste Team verlor in der Südliga 1 zu Hause gegen TC RW Landshut mit 0:6, die zweite Mannschaft war in der Südliga 5 beim SV Bischofsmais 2 mit 0:6 chancenlos.